Projektaufruf Regionalbudget 2020

STÄRKUNG EHRENAMTLICHER AKTIVITÄTEN IN DER REGION BURGWALD-EDERBERGLAND
___________________________________________________________________________________

Das Leben auf dem Land gestaltet sich durch eine Vielzahl von Aktivitäten, die durch Ehrenamt auf den Weg gebracht wurden. Es gibt viele Menschen in unserer Region, die sich für die Gemeinschaft engagieren und dadurch wesentlich zur Erhaltung und Gestaltung der Lebensqualität beitragen.

Die Region Burgwald-Ederbergland e.V. möchte dies im Rahmen des Förderprogramms Regionalbudget 2020 unterstützen. Unter dem Titel „Stärkung ehrenamtlicher Aktivitäten“ ruft die Region zur Einreichung von Projekten auf, bei denen das bürgerschaftliche Engagement besonders sichtbar wird und die zur Förderung der Regionalkultur, des gesellschaftlichen Zusammenhalts, des Klima- und Naturschutzes und/oder des Tourismus beitragen. Einsendeschluss ist der 16.02.2020.
Für eine Beratung zur Antragsstellung setzen Sie sich bitte zeitnah mit dem Regionalmanagement in Verbindung. Hier gehts zu den Antragsunterlagen [118 KB] .


RAHMENBEDINGUNGEN

Gefördert werden können nur Projekte, die noch nicht begonnen wurden!
(d.h.es ist keine Bestellung und/oder Auftragserteilung erfolgt)

Einreichungsfrist: 16.02.2020

Umsetzungszeitraum: Mai bis Oktober 2020 (Verlängerungen sind nicht möglich)
Gebietskulisse: Region Burgwald-Ederbergland
alle Ortsteile der Kommunen: Allendorf, Battenberg, Bromskirchen, Burgwald, Cölbe, Frankenberg, Gemünden, Hatzfeld, Lahntal, Münchhausen, Rauschenberg, Rosenthal, Wetter, Wohratal

Förderquote: 80 % der Bruttokosten (bei Vorsteuerabzugsberechtigung der Nettokosten)

Kostenrahmen: Projekte mit Gesamtkosten von mindestens 1.000 € bis 20.000 € (brutto)

Antragsberechtigt: juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts sowie natürliche Personen und Personengesellschaften


BEWERTUNGSKRITERIEN

Grundsätzlich müssen die Projekte in die Gesamtstrategie der Region Burgwald-Ederbergland passen, d.h. die Handlungsfelder und Ziele der Region bedienen. Der Vorstand der Region Burgwald-Ederbergland wählt die Projekte nach den festgelegten Kriterien des Regionalen Entwicklungskonzepts aus.
Zusätzlich wird folgendes bewertet:

Trägt das Projekt zur Stärkung der Gemeinschaft bei?

Wirkt das Projekt auf die Region, d.h. über den eigenen Ort hinaus?

Wird durch das Projekt das bürgerschaftliche Engagement nachhaltig gefördert?

Regt das Projekt zur Nachahmung an, besitzt es eine Modellhaftigkeit?


Die Auswahltermine sind für März 2020 vorgesehen. Insgesamt stehen der Region 200.000 € zur Verfügung, welche an die am besten bewerteten Projekte vergeben werden.


1 ACHTUNG:
Nicht förderfähig sind bspw. Maschinen sowie Ausstattungsgegenstände im Einzelwert unter 410 € (netto), Ersatzbeschaffungen, Öffentlichkeitsarbeit in Form von Printprodukten (z.B. Broschüren, Flyer, Plakate), Bestuhlung einer Gemeinschaftseinrichtung. Informationen dazu gibt das Regionalmanagement.


(Stand: 08.11.2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren